Wie rettet man Kunst?

Fabienne Meyer & Sibylle Wulff

Pressetext

> Download
(.pdf, 369 KB)

> Download (.jpeg, 149 KB)

In ihrem Sachbuch Wie rettet man Kunst? berichten die Restauratorinnen Fabienne Meyer und Sibylle Wulff von ihrer Arbeit in den Restaurationsateliers großer Museen. Die Illustrationen und Collagen von Martina Leykamm machen dieses Buch zu einer gro-ßen Entdeckungsreise in die Welt der Kunst – für die ganze Familie!

Über das Buch

Wie wichtig der Erhalt von Kunstwerken ist, dürfte nicht erst durch aktivistische Tomatensuppen-Attacken klar geworden sein. Auch das Einsparen von Energie- und Heizkosten und das sich damit veränderte Raumklima beschäftigt ganz aktuell zahlreiche Museen und Gale-rien. Es müssen sich also Menschen um die Kunstwerke kümmern. Die beiden Autorinnen berichten von ihrer spannenden Arbeit mit Mikroskopen, Pinseln und Chemi-kalien, erzählen von Schadstoffen, Milben, Schmutz und den Auswirkungen von Sonnenlicht. Aber auch die ganz speziellen Techniken und Instrumente werden detailliert vorgestellt wie die Menschen, die tagtäglich dafür sorgen, dass die Kunst – das Gedächtnis der Menschheit – erhalten und gerettet wird.

Kein Lehrbuch, keine Anleitung, aber ein tiefer Einblick mit vielen Hintergrundinforma-tionen und ein ultimativer Kunstrettungsgenuss. Wer weiß, vielleicht hat ja jemand nach der Lektüre plötzlich einen neuen Berufswunsch?

Erscheint am 13. März 2023 im Karl Rauch Verlag.

Über die Autorinnen

Fabienne Meyer hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart am Studiengang „Konservierung und Restaurierung von Kunst auf Papier, Bibliotheks- und Archivgut“ studiert. Sie hat zu Schadstoffen im Museum promoviert und arbeitet als Restauratorin für moderne und zeitgenössische Kunst auf Papier am Kupferstichkabinett der Staatli-chen Museen zu Berlin.

Sibylle Wulff studierte im Studiengang „Konservierung und Restaurie-rung von Gemälden und polychrom gefassten Skulpturen“ an der Staat-lichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und an der Northumbria University in Newscastle upon Tyne. Seit 2007 betreut sie die Kusto-die/Kunstsammlung der über 60 Jahre alten Universität Leipzig als Res-tauratorin. Momentan promoviert sie zu Leipziger Porträts des 17. Jahr-hunderts.

Downloads & Infos

Pressetext

> Download
(.pdf, 369 KB)

> Download (.jpeg, 149 KB)

© Politycki & Partner