Um jeden Preis

Maximilian Ferreira Cress

Pressetext

> Download
(.pdf, 435 KB)

> Download (.jpeg, 4.226 KB)

> Download (.jpeg, 297 KB)

Polizeigewalt & Rassismus, deutsche Kolonialgeschichte & Waffenschmuggel: Das Debüt des Autorenduos Maximilian Ferreira Cress & Bernd Blaschke handelt von dem gefährlichen Zusammenspiel zwischen wirtschaftlicher Macht und Justiz unter dem Einfluss von rechten Netzwerken.

Über das Buch

Die Journalistin Michelle bekommt den Auftrag einer bekannten Hamburger Reedereifamilie, eine Chronik zu schreiben und ahnt nicht, dass sie damit ihre journalistische Unabhängigkeit in Frage stellt. Als auch noch ihr Kollege Hamza Opfer eines brutalen Überfalls wird, nimmt eine gefährliche Kettenreaktion ihren Lauf. Hamza war auf ein rechtsextremes Netzwerk innerhalb der Hamburger Polizei gestoßen und hat kurz vor dem Überfall Michelle um Hilfe gebeten. Widerwillig übernimmt sie die Recherchen und stößt schnell auf Hinweise, die über ein rechtes Netzwerk in der Polizei hinausreichen. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann, und ihre Suche nach der Wahrheit bringt sie in tödliche Gefahr.

Um jeden Preis spielt in den besten Kreisen des hanseatischen Geldadels und erzeugt durch die verschiedenen Blickwinkel, aus der die Geschichte erzählt wird, einen besonderen Sog. Wie ein Netz ziehen sich Handlungs- und Erzählstränge nach und nach zusammen, wodurch eine zusätzliche Spannung entsteht.

Über die Autoren

Maximilian Ferreira Cress ist Autor, Regisseur und Journalist. Das wiederkehrende Thema seiner Arbeiten sind Strukturen, wie die Beschaffenheit der Polizei in Deutschland, dem Kosovo als von außen erzwungenem Staat oder dem Leben der Kurden im Irak.
Bernd Blaschke arbeitete nach einer Ausbildung als Theaterregisseur mehrere Jahre bei Film und Fernsehen, bevor er Drehbuchautor und Headwriter wurde. Er lehrt an mehreren Hochschulen als Dozent für Drama-turgie, Creative Writing und Storytelling für Videogames.

Downloads & Infos

Pressetext

> Download
(.pdf, 435 KB)

> Download (.jpeg, 4.226 KB)

> Download (.jpeg, 297 KB)

© Politycki & Partner