Pressetext (.pdf, 437 KB)
> Download


(.jpg, 1 MB)
> Download


(.jpg, 198 KB)
> Download
© Alex Stewart
Joanna Glen

Die andere Hälfte der Augusta Hope

Roman

Die britische Autorin Joanna Glen stellt in ihrem Debütroman die Bedeutung von Heimat, sich Zuhause fühlen und Zugehörigkeit ins Zentrum ihrer Geschichte. Weshalb führen manche Menschen das Leben, das schon ihre Eltern führten und warum haben andere den Drang auszubrechen und alles anders zu machen?



Über das Buch

Die Zwillingsschwestern Augusta und Julia könnten kaum unterschiedlicher sein: Augusta sehnt sich in die Ferne, Julia ist zufrieden dort, wo sie ist, besonders in der britischen Kleinstadt, in der beide aufwachsen. Julia ist ruhig und beständig, während Augusta aufgrund ihrer schwirrenden Gedanken und ihres ständigen Reisefiebers "Libelle" genannt wird. Doch so verschieden die beiden auch sind, sie halten zusammen wie Pech und Schwefel. Bis Augusta ihre Schwester auf tragische Weise verliert, und sie sich neu im Leben zurechtfinden muss. Doch Augusta breitet ihre Flügel aus, entdeckt die Welt, die Liebe - und stößt auf ein dunkles Geheimnis, das ihre Familie wie ein Schatten umhüllt.

Joanna Glen verwebt die Geschichte von Augusta mit der von Parfait, einem jungen Mann aus Burundi, der ebenfalls auf der Suche ist. Die eine entdeckt die Welt neu, der andere ist auf der Suche nach einer besseren Zukunft. Dabei machen die Protagonisten eine gemeinsame Erfahrung: Heimat ist nicht immer der Ort, an dem man geboren ist - manchmal muss man seine Heimat verlassen, um eine neues Zuhause zu finden.

Erscheinungstermin: 23. August 2019 (Arche Verlag)



Über die Autorin

Joanna Glen studierte in London und Córdoba, unterrichtete Spanisch und Englisch und arbeitet als Schulleiterin. Sie verfasste Kurzprosa, die in Bath Flash Fiction Anthology erschien, bevor sie mit Die andere Hälfte der Augusta Hope ihren ersten Roman vorlegte. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren Kindern in Battersea an der Themse und fährt so oft es geht nach Andalusien.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 437 KB)
> Download


(.jpg, 1 MB)
> Download


(.jpg, 198 KB)
> Download
© Alex Stewart