Pressetext (.pdf, 449 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 2 MB)
> Download
Margery Sharp

Die vollkommene Lady


Im Frankreich der 1930er-Jahre versucht eine unkonventionelle Frau, ihre Tochter vor der Heirat mit dem Falschen zu bewahren - und verliebt sich gegen ihren Willen selbst.



Über das Buch

Julia Packett hat ihre Tochter Susan quasi nicht mehr gesehen, seit sie sie nach dem Tod ihres früh verstorbenen Mannes der Obhut ihrer vornehmen Schwiegereltern überließ. Mit siebenunddreißig Jahren ist Julia lebenslustig wie eh und je und führt ein fröhliches Leben in London. Doch als Susan sich unversehens meldet und ihre Mutter bittet, den Sommer in der Südfrankreich-Villa der Familie zu verbringen, um ihre Großmutter dazu zu bringen, sie heiraten zu lassen, lässt Julia mit neu entflammtem Mutterherz alles stehen und liegen, um ihrer Tochter zu Hilfe zu eilen.
Kaum in der Urlaubsresidenz in der Haute-Savoie angekommen, begreift Julia jedoch, dass ihre Tochter sich in einen zur Ehe völlig ungeeigneten jungen Mann verliebt hat, denn er ist wie sie selbst, Julia: charmant, lebenslustig, aber schwer zu domestizieren. Wie kann es Julia nur gelingen, ihrer Tochter den Verlobten auszureden, ohne ihren eigenen Status als vollkommene Lady zu beschädigen?
Die Anreise des vornehmen Sir William Waring, Susans väterlicher Freund und Berater, kompliziert die Situation nur noch weiter. Und schon bald gerät ihr Plan, das Glück ihrer Tochter zu retten, ohne aber den eigenen guten Ruf zu gefährden, hoffnungslos außer Kontrolle …

Erscheinungstermin: 26. Juli 2019 (Eisele Verlag)



Über die Autorin

Margery Sharp, 1905 in Salesbury geboren, verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Malta. 1914 kehrte sie nach England zurück und nahm als eine der ersten Frauen an einem Debattier-Wettbewerb in den USA teil. Ihre ersten Erzählungen veröffentlichte sie im Alter von 21 und schrieb u.a. für Harper's Bazaar, Ladies' Home Journal und Good Housekeeping. Für ihren ersten Roman, "Rhododendron Pie", brauchte sie nur einen Monat, er erschien 1930. "Die Abenteuer der Cluny Brown", einer ihrer erfolgreichsten Romane, wurde 1946 in Hollywood von Ernst Lubitsch unter dem Titel "Cluny Brown auf Freiersfüßen" verfilmt. Auch ihr Roman "Die vollkommene Lady" schaffte es in Hollywood auf die Leinwand und kam 1948 unter dem deutschen Titel "Die unvollkommene Dame" mit Greer Garson und Elizabeth Taylor in die Kinos. In ihrer langen Karriere schrieb sie 26 Romane für Erwachsene, zahlreiche Erzählungen, einige Bühnenstücke und 14 Kinderbücher. Viele ihrer Werke erwiesen sich als internationale Bestseller, am bekanntesten ist wohl der Walt-Disney-Zeichentrickfilm "Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei" (1977), der auf Sharps Jugendroman "Bianca und ihre Freunde" (The Rescuers, 1959) basierte. Margery Sharp starb 1991 in Aldeburgh, Suffolk.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 449 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 2 MB)
> Download