Pressetext (.pdf, 853 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 504 KB)
> Download

Autorenfoto
Autorenfoto (.jpg, 1 MB)
> Download
© 2015 Literary Estate of Lucia Berlin
Lucia Berlin

Welcome Home

Erinnerungen, Bilder und Briefe

Lucia Berlins Erzählungen gehören zu den schönsten Wiederentdeckungen der letzten Jahre: Weltweit fand sie Anerkennung, und der auf Deutsch erschienene Erzählungsband »Was ich sonst noch verpasst habe« landete im Sommer 2016 auf Anhieb auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ihre Geschichten gehen auch deshalb so unter die Haut, weil sich darin ihr eigenes wechselvolles Leben spiegelt. Die jetzt unter dem Titel »Welcome Home« erscheinenden Erinnerungen und Briefe legen davon ein eindrucksvolles Zeugnis ab.



Über das Buch

Nirgends war Lucia Berlin richtig zu Hause, 18 Mal zog sie um. Mit 32 Jahren als Mutter von vier Söhnen war sie bereits zum dritten Mal geschieden und arbeitete als Krankenschwester, Putzfrau, Lehrerin und Telefonistin einer Abtreibungsklinik. Von diesen teils drastischen Erfahrungen zeugt »Welcome Home«, ein Band, der mehr als 20 kurze autobiografische Texte versammelt: Chronologisch geordnete Erinnerungen an die Orte, die sie prägten und an denen auch ihre Geschichten spielen. Sie beginnen 1936 in Alaska und enden bereits 1966 im Süden Mexikos. Der von ihrem Sohn Jeff Berlin herausgegebene Band enthält auch eine Auswahl von Fotos und Briefen.
»Welcome Home« ist ein Schlüssel zu Lucia Berlins literarischem Schaffen: »Da waren sie, die Geschichten ihrer Kindheit, die wir so oft gehört hatten, als wir noch klein waren. Nur geordnet und nicht mehr als Fiktion getarnt«, schreibt Jeff Berlin in seinem persönlichem Vorwort.

Erscheint am 6. Mai 2019 im Kampa Verlag



Über die Autorin

Lucia Berlin (1936-2004) schrieb im Laufe ihres Lebens 77 Erzählungen, die meisten wurden in den 1980er und 1990er Jahren veröffentlicht. Durch ihre Wiederentdeckung 2015 durch Lydia Davis mit dem Band »A Manual for Cleaning Women« fand sie weltweit Anerkennung. Die 2016 unter dem Titel »Was ich sonst noch verpasst habe« veröffentlichte Auswahl daraus stand zehn Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ein zweiter Band folgte 2017 unter dem Titel »Was wirst du tun, wenn du gehst«.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 853 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 504 KB)
> Download

Autorenfoto
Autorenfoto (.jpg, 1 MB)
> Download
© 2015 Literary Estate of Lucia Berlin