Pressetext (.pdf, 752 KB)
> Download


(.jpg, 562 KB)
> Download


(.jpg, 115 KB)
> Download
© Hans Scherhaufer


(.jpg, 124 KB)
> Download
© Hans Scherhaufer


weitere Informationen
www.klüpfel-kobr.de
Volker Klüpfel & Michael Kobr

Draußen

Thriller

Volker Klüpfel und Michael Kobr veröffentlichen mit "Draußen" ihren ersten Thriller. Darin kontrastieren die Bestseller-Autoren das archaische Leben von Preppern - jenen Menschen, die sich im Verborgenen auf das Äußerste vorbereiten - und die mediengetriebene, atemlose Welt von Lobbyisiten und Politikern. Über allem steht die Frage: Was, wenn es wirklich zum großen Blackout kommt?



Über das Buch

Brandenburg: Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen nichts als ein Leben im Wald, ohne Zuhause, immer auf der Flucht. Nur ihr Ziehvater Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen.

Berlin, Regierungsviertel: der skrupellose Lobbyist eines Stromriesen und sein Assistent versuchen auf eigene Faust den brutalen Mord an einem dubiosen Journalisten und Verschwörungstheoretiker aufzuklären und stoßen auf Fotos aus der Prepper-Szene. Darunter Bilder von Cayenne, Joshua und Stephan, mit denen sie eine zweifelhafte Vergangenheit verbindet.

Cayenne sehnt sich unterdessen nach einem normalen Alltag als Teenager. Sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Mit ihrem Thriller-Debüt betreten Volker Klüpfel und Michael Kobr unbekanntes Terrain, verzichten bewusst auf Humor und Kult-Kommissar Kluftinger und legen mit "Draußen" ein düsteres, spannungsgeladenes Buch vor.

Erscheinungstermin: 19. November 2019 bei Ullstein



Über die Autoren

Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, studierte Politikwissenschaften und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk, war Feuilletonredakteur der Augsburger Allgemeinen, bevor er sich gemeinsam mit Ko-Autor Michael Kobr ganz dem Schreiben widmete und mit ihm u.a. die Kultfigur Kommissar Kluftinger schuf.

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen und arbeitete nach dem Staatsexamen als Realschullehrer. Gemeinsam mit seinem Ko-Autor Volker Klüpfel widmet er sich seit einigen Jahren ganz dem Schreiben von Büchern und Lesetouren, die ihn in den gesamten deutschsprachigen Raum führen.

Volker Klüpfel und Michael Kobr erlangten mit ihren Krimis um Kommissar Kluftinger Berühmtheit: Die Medien attestierten den Autoren "schwarzen Humor" (WOMAN) und "filmreife Showdowns" (Augsburger Allgemeine), bezeichneten ihre Bücher als "vielschichtig und überraschend" (Die Presse am Sonntag) und "bis zum Ende fesselnd" (Die Welt). Sie haben über 6 Millionen Bücher verkauft, einige davon verfilmt durch die ARD. Sie erhielten zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2008 den Leserpreis Corine, 2008 und 2009 MIMI (der Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels) sowie in 2011 der Kulturpreis Bayern. Ihre Bühnenshows besuchten hunderttausende Zuschauer. Seit dem Herbst 2018 haben die Bestseller-Autoren einen eigenen Audible-Podcast namens "Spitzenreiter".




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 752 KB)
> Download


(.jpg, 562 KB)
> Download


(.jpg, 115 KB)
> Download
© Hans Scherhaufer


(.jpg, 124 KB)
> Download
© Hans Scherhaufer


weitere Informationen
www.klüpfel-kobr.de