Pressetext (.pdf, 365 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 1 MB)
> Download


(.jpg, 181 KB)
> Download
© Vera Thielen
Jochen Veit

Mein Bruder, mein Herz


Wie weit kann man sich als junger Mensch von seiner Heimat und seinem Elternhaus abnabeln, wenn man Geschwister zurücklässt, für die man sich verantwortlich fühlt? Dieser Frage spürt Jochen Veit in seinem Debütroman Mein Bruder, mein Herz nach. Im Zentrum steht die Beziehung zweier Brüder, die versuchen, ein erwachsenes Verhältnis zueinander aufzubauen, denen dabei jedoch Schuldgefühle und Misstrauen im Weg stehen.



Über das Buch

Viele Monate ist es her, dass Stephan seinen 13 Jahre jüngeren Bruder Benno zuletzt gesehen hat. Stephan hatte seine Heimat, ein abgelegenes Dorf im Schwarzwald verlassen, als ihre Eltern unter ungeklärten Umständen spurlos verschwanden. Jetzt kehrt er zurück, getrieben von der düsteren Ahnung, dass Benno etwas mit dem Verschwinden der Eltern zu tun gehabt haben könnte. Die Reise in den Schwarzwald und das Wiedersehen mit Benno konfrontieren Stephan mit scheinbar unlösbaren Fragen nach Verantwortung, Schuld und Verrat. Während sich über dem unergründlichen Dickicht des Waldes der Himmel verdunkelt, kommt Stephan einer Wahrheit über sich und seinen Bruder immer näher - bis ein Sturm losbricht, der droht, alles zum Einsturz zu bringen.
Jochen Veit hat selbst einige Jahre im Schwarzwald gelebt. Für seinen ersten Roman wählt er diesen Landstrich als Kulisse und verbindet kraftvolle Naturbeschreibungen mit zunehmend surrealen Momenten.

Erscheinungstermin: 22. März 2019



Über den Autor

Jochen Veit wurde 1992 geboren. Er studierte Philosophie und Komparatistik in Mainz und Wien. Im Jahr 2016 war er Stipendiat der Jürgen-Ponto-Stiftung; 2018 nahm er am Literaturkurs in Klagenfurt teil. Seine Texte erschienen in mehreren Literaturzeitschriften und Anthologien, u.a. in KRACHKULTUR und STILL. Er lebt in Köln.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 365 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 1 MB)
> Download


(.jpg, 181 KB)
> Download
© Vera Thielen